• Lieblingsrezepte

    Wir planen eine Webseite mit besonderen Rezepten. Alle von uns haben sogenannte Familienrezepte, die zu besonderen Gelegenheiten oder Festen...

    Weiterlesen
  • Rosen des Winters - Kamelien

    Die Gattung der Kamelien umfasst rund 300 Arten sowie unzählige Sorten und Hybriden. Sie alle zählen zur Familie der Teeblattgewächse. Die Chinesische...

    Weiterlesen
  • Wir reisen in 2020 virtuell

    Wir haben uns für 2020 so viel Schönes vorgenommen. Gemeinsam wollten wir unsere Fahrten und Aktivitäten durchführen. Unsere Teilnehmerlisten sind...

    Weiterlesen
  • Tom Jet Live-Stream Konzerte

    Entertainer Tom Jet hat in Zeiten von Corona Live-Stream Konzerte veranstaltet, die er hier für Sie zur Verfügung stellt.

    Weiterlesen

Corona Lage bessert sich Schritt für Schritt

Liebe Mitglieder und Freunde der Senioren Union Obertshausen

 

Bundesweite einheitliche Vorschriften im Nachtrag des Infektionsschutzgesetzes

Nach wochenlangem Hickhack soll der Lockdown nun einheitlich in den einzelnen Bundesländern verschärft werden. Die Regierung will die dritte Coronawelle mit einheitlichen Vorschriften auf Bundesebene brechen. Ergänzende Änderungen des Infektionsschutzgesetz sindd in Kraft getreten. Relevant ist es für alle Landkreise und kreisfreien Städte, die an drei aufeinanderfolgenden Tagen über einem Inzidenzwert von 100 liegen und gilt damit auch für den Kreis Offenbach, der Stadt Offenbach, Frankfurt, Hanau etc.

Was bedeutet das für uns?

Das Gesetz umfasst weitere Punkte des öffentlichen Lebens. Wir haben hier nur die für uns „Senioren“ wichtigen Punkte zusammengefasst.

Treffen mit anderen

Die Treffen mit anderen werden übersichtlich. Erlaubt sind nur noch Treffen eines Haushalts mit einer anderen Person, die noch ihre minderjährigen Kinder unter 14 Jahren mitnehmen darf.

Freizeit

Alle Museen, Galerien, Theater oder Gedenkstätten, die bisher etwa in Berlin nach Vorlage eines negativen Corona-Tests besucht werden durften, müssen nun schließen. Offen bleiben dagegen Zoos und botanische Gärten, weil draußen die Ansteckungsgefahr niedriger ist. Straßencafés und Biergärten bleiben geschlossen.

Reisen

Die Bürger sollen möglichst nicht umherfahren. Touristische Aufenthalte sind ohnehin schon reichlich eingeschränkt, Hotels dürfen zu diesem Zwecke schon seit Monaten keine Zimmer vermieten. Nun trägt auch die Ausgangssperre ihren Teil dazu bei. Zwischen 22 Uhr und 5 Uhr morgens darf man seine Wohnung, Haus und Garten nur mit einem guten Grund verlassen, also etwa, wenn man zur Arbeit muss, medizinische Hilfe braucht oder auch den Hund Gassi führen muss. Auch Sport allein ist bis 24 Uhr möglich. Was die Nutzung des öffentlichen Nah- und Fernverkehrs angeht, formuliert es der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages rigide: In den betroffenen Landkreisen ist der Aufenthalt in „Fortbewegungsmitteln“ untersagt, dazu gehören auch Autos. Selbst eine Durchfahrt durch diese Gebiete ist nur dann gestattet, wenn einer der obengenannten Gründe vorliegt. Die Anreise zum Flughafen ist also nicht vorgesehen.

Sport im Freien

Mannschaftssport ist generell verboten, nur Berufs- und Leistungssportler sind davon ausgenommen. Auch dabei spielt es keine Rolle, ob der Sport draußen stattfindet. Fußball oder Volleyball sind also nicht einmal für Familien erlaubt, die in einem Haushalt leben, denn die Regeln lassen nur „Individualsport“ zu, also etwa Joggen oder Tennis.

Einkaufen

Auch unter dem neuen Gesetz gibt es viele Geschäfte, die weiterhin uneingeschränkt offen bleiben. Konkret gilt dies für Supermärkte, Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörakustiker, Tankstellen, Stellen des Zeitungsverkaufs, Buchhandlungen, Blumenfachgeschäfte, Tierbedarfsmärkte, Futtermittelmärkte, Gartenmärkte und den Großhandel – jeweils unter Einhaltung entsprechender Hygienekonzepte. Gemäß der Neufassung des Infektionsschutzgesetzes gilt für alle Geschäfte allerdings eine Begrenzung von einem Kunden je 20 Quadratmetern Verkaufsfläche für die ersten 800 Quadratmeter – darüber hinaus ist sogar nur ein Kunde je 40 Quadratmetern erlaubt. Alle anderen Geschäfte dürfen ab einer Inzidenz von 100 und unterhalb der Grenze von 150 Termine an ihre Kunden vergeben, wenn sie einen negativen Test vorweisen können. Oberhalb der Marke von 150 dürfen Kunden nur noch zum Abholen kommen (Click & Collect).

Friseure und Physiotherapeuten

„Körpernahe Dienstleistungen“ gibt es nur noch in engen Grenzen, nämlich zu medizinischen, therapeutischen oder seelsorgerischen Zwecken. Physiotherapie ist damit erlaubt, ebenso Friseure und Fußpflege. Allerdings müssen die Kunden einen negativen Corona-Schnelltest vorweisen, der nicht älter wie 24 h sein darf.

Corona Schnelltest

Wöchentlich hat jeder Bundesbürger das Recht zur Durchführung eines kostenlosen Schnelltest. Dieser kann dann auch für den Besuch beim Friseur oder der Fußpflege verwendet werden. Wo kann ich in Obertshausen einen Schnelltest machen?

Birkenwald-Apotheke

Anschrift: Birkenwaldstraße 1 – 3 (Test um die Ecke am Fenster). Termine können direkt über die Homepage gebucht werden: www.birkenwaldapotheke.de oder auch telefonisch möglich unter Telefon: 06104-73388.

Zeiten: montags bis freitags von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

 

Flora-Apotheke

Anschrift: Dreieichstraße 27

Termine können direkt über die Homepage gebucht werden: www.floraapotheke.com oder telefonisch möglich unter Telefon: 06104-71650.

Zeiten: montags bis freitags von 08.30 Uhr bis 12.30 Uhr

 

 

Praxis Dr. Rahman / Dr. Detho

Anschrift: Alexanderstraße 52 (Außenpraxis)

Termine können direkt über die Homepage gebucht werden: www.praxis-rd.de Termine für Firmen, Schulklassen oder Kitas per E-Mail an info@remove-this.praxis-rd.de oder telefonisch unter Telefon: 06104-94690.

Zeiten: montags bis freitags von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr und samstags von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

 

Corona-Testzentrum Obertshausen

Anschrift: Georg-Kerschensteiner-Straße 29 (Außengelände der TGO auf dem Parkplatz Sportzentrum Badstraße)

Termine können direkt über die Homepage gebucht werden: www.corona-test-obertshausen.de

Wer keinen Onlinezugang besitzt, kann sich an das Team vor Ort wenden.

Zeiten: montags bis freitags von 08.00 bis 18:00 Uhr sowie samstags und sonntags von 9 bis 13 Uhr

 

Erleichterungen für Geimpfte

Seit Sonntag, den 9. Mai 2021 gibt es die ersten Lockerungen bundesweit für zweifach Geimpfte. DMan habe die Verordnung verändert. In allen Bereichen, in denen ein Nachweis geführt werden muss, sollen vollständig Geimpfte mit Negativ-Getesteten gleichgestellt werden. Damit brauchen Geimpfte keinen Test mehr, etwa beim Frisörbesuch, der Fußpflege oder beim Einkaufen. Ebenfalls brauchen sie sich nach einer Reise nicht in Quarantäne zu begeben. Weiter dürfen sich diese Personen auch wieder privat treffen und sobald die Restaurants wieder öffnen, auch diese wieder ohne Schnelltest wieder aufsuchen. Diese Regelung gelte für diejenigen, bei denen die zweite Impfung mindestens 14 Tage zurückliege. Nachweis kann im Augenblick nur über den Impfpass erfolgen.

Sobald sich weitere Änderungen ergeben, werden wir dieses wieder kommunizieren. Bei Rückfragen stehen wir ebenfalls gerne zur Verfügung.

Auch für unsere Aktivitäten gilt, erst wenn eine "stabile" Inzidenz von höchstens 35 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern binnen sieben Tagen erreicht ist, denken wir wieder darüber nach, kleine Treffen wieder stattfinden zu lassen. Wir bitten um Verständnis, aber die Gefahr, dass wir uns gegenseitig anstecken, ist einfach zu groß.  In unserer Gruppe sind noch nicht alle Personen geimpf bzw. bis zur 2. Impfung dauert es teilweise noch einige Wochen.

Mit Freude kann ich aber vermelden, dass schon viele unserer 80+, 70+ und die ersten 60+ Mitglieder und Freunde mit Erfolg geimpft sind. Bitte nehmt die Möglichkeit der Impfung in Anspruch. Ich biete noch einmal meine Hilfe an, einen Termin zu beschaffen und begleite auch gerne ins Impfzentrum Heusenstamm. Impfungen sind nun auch bei den Hausärzten möglich.

Passen Sie weiter auf sich auf und bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre und Eure

Ulrike Sieger-Koser

 

 

 

 

 

Liebe Mitglieder und Freunde der CDU Senioren Union Obertshausen!

Dem Vorstand ist es bewusst, wie schwierig diese letzten Monate für viele waren.  Die Infektionen gehen langsam zurück. Die dritte Welle scheint gebrochen.

Aber wir müssen uns und andere weiterhin schützen, auch wenn Sie bereits geimpft sind.  Bitte halten Sie nachfolgende Hygieneregeln zwingend ein.

  • Verwenden Sie, wenn Sie die technische Möglichkeit haben die CORONA-APP.
  • Halten Sie ABSTAND.
  • Halten Sie die HYGIENE  Vorschriften ein.
  • Vergessen Sie das LÜFTEN nicht.
  • Tragen Sie eine FFP2 oder medizinische Maske

 

Wir haben im Augenblick noch keine Aktivitäten und Fahrten für 2021 in Planung. Aber wir können versprechen, dass wir schon wieder Ideen entwickeln, um dann gefahrlos wieder zu starten, sobald es möglich ist.  Wir werden uns den Gegebenheiten dann anpassen.

 

 

 

 

Willkommen bei der CDU Senioren Union Obertshausen

Vorsitzende: Ulrike Sieger-Koser

Im Dezember 2016 konnte die SU Obertshausen auf 30 Jahre zurückblicken. Die Zahlen von einst sind rekordverdächtig: 63 Senioren kamen zur Gründungsveranstaltung, 34 schrieben sich in die Mitgliederliste ein. Motor vor Ort war der damalige Stadtrat Georg Rudolph. 

Georg Rudolph ging es darum, "Sorgen und Nöten älterer Mitbürger in der Politik mehr Beachtung zu verschaffen". Dieses Ziel verfolgten auch seine Nachfolger. Nach dem Tod Rudolph 1990 folgte der Stadtälteste Hans-Egon Pelz, acht Jahre später übernahm Gründungsmitglied Emanuel Picard die Gruppierung. Seinen Posten übernahm 2004 Helmut Renner. Emanuel Picard, wie auch Helmut Renner wurden zu Ehrenvorsitzenden ernannt. 

Seit November 2015 führt nun Ulrike Sieger-Koser die Geschicke. Heute zählt die Gemeinschaft 88 Mitglieder und viele Freunde und Gäste, die zu den Veranstaltungen kommen oder an den Fahrten und Aktivitäten teilnehmen.